19. September 2017

 

DITIB Niedersachsen Wie weit reicht Erdogans Einfluss auf deutsch-türkische Muslime?

Eine Besucherin ist während des Gebets in einem vorläufigen Zelt als Moschee zu sehen. (imago/Ina Fassbender)

Der Islamverband DITIB steht wegen zu großer Nähe zur türkischen Regierung in der Kritik. Doch auch innerhalb des Verbandes gärt es. Der Jugendverband fordert mehr Mitsprache. Ein Konflikt, der zeigt, wie uneinheitlich die muslimische Gemeinde hierzulande ist.

Buchmesse in der Ukraine Bewährungsprobe für die Literaturstadt Lemberg

Blick auf die Stadt Lviv, ehemals Lemberg, im Westen der Ukraine (dpa / picture alliance / Lyseiko)

Im westukrainischen Lemberg ist die 24. internationale Buchmesse zu Ende gegangen – begleitet von einem großen Literaturfestival. Jetzt folgt eine internationale Tagung des PEN. Wie läuft das in einem Land ab, in dessen Osten die Waffenruhe weiter brüchig ist? Mehr

Was brauchen die Menschen in Deutschland wirklich? Das sagt die Integrationslotsin

(Foto: Barbara Breitsprecher )

Ohne individuelle Begleitung geht es nicht. Das ist das Fazit der Integrationslotsin Sandra Megahed, die Unternehmen bei der Einstellung von Flüchtlingen unterstützt. Denn für die Geflüchteten sei es "wahnsinnig schwierig, erst mal hier das System zu verstehen."

Unisex-Mode für Kinder Ade, Prinzessin Lillifee?

(picture alliance / dpa / Universum-Film)

Der Unisex-Trend erreicht die Kinderkleidung - oder jedenfalls fast. Denn die entsprechende Kollektion eines britischen Modehauses löste einen Sturm der Entrüstung aus. Die Modehistorikerin Barbara Vinken hält es aber für möglich, dass der Trend sich durchsetzt.

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Kultur

Zu Döpfner-Vergleich auf Zeitungskongress Nordkoreas Medien: Den Führer loben und die USA beschimpfen

Eine Sprecherin des staatlichen Fernsehens in Nordkorea berichtet über den fünften Atom-Test des Landes. Sie ist auf einem großen Bildschirm vor der Pjöngjang Station zu sehen. (picture alliance / dpa / Kyodo / MAXPPP)

Mathias Döpfner, Vorsitzender des Zeitungsverlegerbunds, hat mit seinem Vergleich der Öffentlich-Rechtlichen in Deutschland mit Nordkoreas Staatsfernsehen für Aufsehen gesorgt. Wir fragen Korrespondent Jürgen Hanefeld, wie die nordkoreanische Medienlandschaft eigentlich aussieht.

Das Emoticon wird 35 Mehr als nur Mondgesichter

Doppelpunkt, Minus, rechte Klammer. (Deutschlandradio)

Mit wenigen Zeichen sagen, was man gerade empfindet - das können Emoticons, also Schriftzeichen, die etwa ein lachendes oder trauriges Gesicht darstellen. Erfunden hat sie heute vor 35 Jahren der US-Informatiker Scott Fahlman. Schuld ist ein verseuchter Aufzug. Mehr

Politik & Zeitgeschehen

Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin "Wir machen hier eine echte Revolution"

In der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin können Frauen und Männer zusammen beten und predigen. (imago/Jens Jeske)

"Es wurde Zeit, dass auch Frauen Imame werden können und dass alle gemeinsam beten." Bislang sind es nur rund 30 Menschen, die der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin angehören. Doch die Anhänger sind begeistert.

Fiktive Wahlkampfreden von Literaten Christian Lindners One-Man-Show

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hält am 17.09.2017 in Berlin, während des Bundesparteitages der FDP vor der Bundestagswahl, seine Rede. (dpa /  Ralf Hirschberger)

Bei dieser ungeschönten Wahlkampfrede des FDP-Parteivorsitzenden Christian Lindner steht ein Thema an erster und einziger Stelle: Christian Lindner. Geschrieben hat die Rede die Autorin Tanja Dückers – für unsere Serie "Fiktive Wahlkampfreden von Literaten". Mehr

Was brauchen die Menschen in Deutschland wirklich? Das sagt die Unternehmerin

(Foto: privat)

Mehr gesellschaftliche Anerkennung für Selbständige: Das wünscht sich die Unternehmerin und alleinerziehende Mutter Nancy Nielsen. Unternehmer seien "weder Superhelden noch Superarschlöcher" - und nicht pauschal daran interessiert, ihre Mitarbeiter auszunutzen.

Literatur

Quer-Denkerei: Verlag l'Herne "Das politisch Korrekte ist nicht interessant"

Orhan Pamuk, Jacques Derrida, Michel Houellebecq (imago/ZUMA Press/Leemage/epd)

Orhan Pamuk, Jacques Derrida, Michel Houellebecq: "L’Herne" verlegt in seinen "Cahiers" die großen Namen der französischen und internationalen Literatur. Rechts oder links? Darum schert sich die Verlegerin Laurence Tacou nicht. Wichtig ist ihr die Schärfe eines Gedankens. Mehr

Han Kang: "Menschenwerk" Eine große Erzählung über Grausamkeit und Würde

(Foto: MAXPPP, Coverabbildung: Aufbau-Verlag)

In ihrem neuen Roman erzählt die südkoreanische Schriftstellerin die Geschichte der Studentenproteste 1980 in ihrer Heimatstadt Gwangju, die die Militärregierung mit einem Massaker zerschlug: Ein Roman von atmosphärischer Dichte, der den Leser fassungslos zurücklässt.

William Grill: "Die Wölfe von Currumpaw" Vom Jäger und dem Gejagten

Die Wölfe von Corrumpaw - Geschichte des Zeichners und Autor William Grill (imago stock&people / lepd / Buchcover Nordsüd Verlag)

Ungeheuer-Fantasien umranken den Wolf: Menschenfresser, Bestie, Monster. In seinem Bilderbuch "Die Wölfe von Currumpaw" erzählt Zeichner William Grill zwei Geschichten einer solchen Fantasie - die des getriebenen Wolfs und die des brutalen, später geläuterten Jägers.

Musik

Musikfilmfestival Unerhört in Hamburg Früher Musikertod war gestern

Black Sabbath-Sänger Ozzy Osbourne bei einem Konzert der Band in Budapest. (picture alliance / dpa / EPA / Balazs Mohai)

Verzweiflung, Weltschmerz, früher Tod - natürlich sind das noch immer Themen in der Rockmusik. Doch zum Alltag gehören nun auch die alternden Helden der Populärkultur mit all ihren Gebrechen. Das Musikfilm-Festival "Unerhört" macht ihr Schicksal zum Thema.  Mehr

Neues Album von Ex-Fugee Wyclef Jean "Ich würde gerne Präsident von Deutschland werden"

Wyclef Jean bei einem Konzert in Cannes. (imago/E-PRESS PHOTO.com)

Seit über 20 Jahren gehört Wyclef Jean zu den Großen in der afroamerikanischen Musikszene. Jetzt veröffentlicht der Ex-Fugees-Musiker ein neues Album – und spricht mit uns über seine politischen Ambitionen. Mehr

Musik-Magazin Rolling Stone soll verkauft werden "Wer liest denn noch diese großen Pop-Magazine"

Das Magazin Rolling Stone an einem Zeitschriften-Shop in Singapur im September 2016 (AFP / Roslan Rahman)

50 Jahre nach seiner Gründung soll das einflussreiche US-Magazin Rolling Stone verkauft werden. Die Zeitschrift habe gezeigt, dass Popkultur sehr viel mehr sei als Musikhören, sagt der Berliner Kulturwissenschaftler Stephan Porombka.

Wissenschaft

Biografie über David Hilbert Der Mann, der Einstein in Mathematik übersetzte

Das Arbeitszimmer des Physikers und Mathematikers Albert Einstein an der Princeton Universität in New Jersey. (Hintergrund: dpa / picture alliance // Cover: Berenberg Verlag)

Er formulierte Einsteins Relativitätstheorie mathematisch aus, ebnete den Weg für die Entwicklung des Computers und den für die Atombombe. Nun erscheint erstmals eine Biografie über den Mathematiker David Hilbert auf Deutsch. Mehr

Landschaftswissenschaftler Hansjörg Küster Die Rätsel der modernen Ökologie

Der Landschaftswissenschaftler Hansjörg Küster (Privat/Christoph Mukherjee)

Hansjörg Küster ist Botaniker und Pflanzenökologe, vor allem aber betrachtet und erforscht er die Landschaft und ihren Wandel kulturwissenschaftlich. Ihn beschäftigt ihn die Zukunft der Alm-Wirtschaft oder der Naturbegriff des künftigen Stadtmenschen.

Religion an der Hochschule Nur zum Forschen, nicht zum Beten?

Eine Studentin in der Bibliothek der Universität Osnabrück bei der Auftaktveranstaltung für die Imamweiterbildung hinter einem Schild "Gebetsraum". (dpa / Friso Gentsch )

Wieviel Platz sollen Religionen im öffentlichen Raum einnehmen? Diese Frage stellt sich auch bei Gebetsräumen und Gottesdienstveranstaltungen an Hochschulen.  Mehr

Programm