Reisedokus Die Vermarktung der Selbstfindung

Vorwiegend westliche Backpacker entspannen beim Abendlicht auf der Terrasse einer Bar am Flussufer. (picture alliance / Juergen Held)

Atemberaubende Landschaften, lächelnde Menschen und sich selbst spüren – Reisefilme und Blogs boomen mit solchen Bildern. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem die Reisenden selbst. Eine Reflexion über Privilegien bleibt dabei oft außen vor.

Max Goldts musikalische Werkschau "Vielleicht finden das auch andere Leute schön"

Portrait des Schriftstellers und Musikers Max Goldt beim Göttinger Literaturherbst 2016. (picture alliance / Jan Vetter)

Der Schriftsteller Max Goldt blickt auch auf 20 Jahre musikalisches Schaffen zurück. Bevor nach seinem Ableben irgendwelche Leute ganz fürchterliche Sachen veröffentlichen, stellt er lieber selbst eine Werkschau zusammen: "Draußen die herrliche Sonne".

Feature "Vaterland" Auf den Spuren des ermordeten Vaters

Illustration der Autorin (Amelia Umuhire)

"Ich habe alle deine Fotos nach Ähnlichkeiten abgesucht." Die Autorin hat ihren Vater im Genozid an den Tutsi verloren. In ihrem sehr persönlichen Feature rekonstruiert sie seine Lebensgeschichte.

Medienfinanzierung Online-Magazin "Republik" hat eine Millionenlücke im Etat

Screenshot des aktuellen Aufmacher den Online-Magazins "Republik" (Screenshot von "Republik")

Aussichtsreich gestartet, doch wegen Geldproblemen nun in Nöten: Dem Schweizer Onlinemagazin "Republik.ch" droht wegen fehlender Millionen die Schließung. Für den Medienjournalisten Hannes Grassegger belegt dies: Für Online-Medien braucht es neue Plattformen.

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Kultur

"We Want Plates" Der neue Teller zur neuen Cuisine

Ein modern angerichteter, tiefer Teller mit einem Rote Bete Türmchen und Bittersalat. ( Rutz / Ricarda Spiegel)

Der weiße Teller stirbt aus: Es ist nicht mehr chic, die Suppe, den Hauptgang und die Schale für den Nachtisch mit dem immer gleich weißen Geschirr zu präsentieren. Doch es gibt auch Anzeiger dafür, dass die weißen Klassiker wieder in Mode kommen.

Autor Jens Bisky "Berlin wurde immer überfordert"

Journalist und Autor Jens Bisky (Bernhard Link Farbtonwerk)

Jens Bisky hat mit "Berlin. Biographie einer großen Stadt" eine 900 Seiten starke Geschichte der Stadt vorgelegt. "Man hat die Stadt im Grunde immer überfordert", sagt Bisky. Zugleich habe es immer einen Eigensinn der Stadtgesellschaft gegeben.

Maximilian-Schell-Schau in Frankfurt Der Weltstar in der Almhütte

Das Foto zeigt den Schauspieler Maximilian Schell als Verteidiger Hans Rolfe in dem Film "Judgement at Nuremberg". (United Artists / Deutsches Filminstitut & Filmmuseum)

Maximilian Schell zählt zu den wenigen deutschsprachigen Schauspielern, die Weltstars wurden. Eine Ausstellung im Filmmuseum Frankfurt würdigt jetzt Schell als Universalkünstler. Zu sehen gibt es zahlreiche Exponate aus dem Nachlass. Mehr

Politik & Zeitgeschehen

Autorin Madeleine Hofmann über Jugend in der Politik "Natürlich muss jemand weichen, damit Junge nachrücken können"

Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin während des Besuches im Präsidentenpalast. (picture alliance / Lehtikuva / Jussi Nukari)

Angesicht des Wechsels in der finnischen Regierung hin zu jungen Politikerinnen unterhalb der 40 fordert die Autorin Madeleine Hofmann auch ein Umdenken in Deutschland. Der Schritt hin zu einer größeren Teilhabe der Jugend sei notwendig.

Rotterdam, Mechelen, Kalkutta Die starke Zukunftsrolle der Städte

Sicht auf moderne Architektur und Baukräne in Rotterdam, vom Nieuwe Maas Fluss aus. (picture alliance / image broker / Michael Zegers)

Sind Städte nicht die eigentlichen Orte der Zukunft und der Demokratie – statt Nationen oder Staatenbündnisse? Finden sie nicht eher Lösungen auf Fragen zur Migration, Sicherheit, Klima und Bildung? Drei Beispiele versuchen, eine Antwort zu geben.

Rathaus-Affäre in Hannover Ex-Oberbürgermeister Schostok rechtfertigt sich vor Gericht

Stark geblitztes Portrait des ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Hannover im Landesgericht. (picture alliance / dpa / Lucas Bäuml)

Hannovers ehemaliger Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) steht seit heute wegen "Untreue in besonders schwerem Fall" vor Gericht. Zum Prozessauftakt habe sich der Angeklagte auch selbst geäußert, berichtet Landeskorrespondent Dietrich Mohaupt.

Literatur

Literatur aus dem Pop-Up-Store Schreiben für den guten Zweck

Drei SchriftstellerInnen sitzen am Fenster in einem Ladengeschäft und schreiben auf alten Reiseschreibmaschinen. (Étienne Roeder)

Gegen eine Spende für Pro Asyl schreiben junge Literaturschaffende Liebesbriefe, individuelle Horoskope, Gedichte oder einen Kurzkrimi. Beauftragen kann sie jeder. Im Berliner Brecht-Haus haben sie ihre Schreibwerkstatt eingerichtet.

Kinderbuch von Olga Tokarczuk Die Farbe kommt, wenn die Seele zurückkehrt

Die Schriftstellerin Olga Tokarczuk mit einem Regenbogenfähnchen inmitten anderer Teilnehmer des Equalitiy-Marsches in Wroclav im Oktober 2019. (imago images / Eastnews)

Jan hat seine Seele verloren. Also rät die Ärztin ihm, mit dem Arbeiten aufzuhören und auf die Rückkehr seiner Seele zu warten. Mit dem Kinderbuch "Die verlorene Seele" ist Olga Tokarczuk ein wunderbares Märchen über Depression gelungen.

Literaturnobelpreis für Peter Handke Die Verantwortung des Schriftstellers

Schriftsteller Peter Handke auf der Pressekonferenz zum Literaturnobelpreis am 5. Dezember in Stockholm. Ein älterer Herr sitzt auf einem Stuhl, hat den Kopf gesenkt und hat die Augen geschlossen. (picture alliance / dpa / Karl Schöndorfer)

Peter Handke wird in Stockholm ausgezeichnet, die "Mütter von Srebrenica" wollen dagegen protestieren. Kritik an seinen Äußerungen zum Jugoslawienkrieg weist Handke scharf zurück. Damit mache er es sich zu leicht, meint der Journalist René Aguigah.

Musik

Neues Album von "The Who" Alte weiße Männer machen Musik für junge Generation

Roger Daltrey und Pete Townshend performen zusammen auf der Bühne in Atlanta. (picture alliance / AP / Invision / Robb Cohen)

Nach zwölf Jahren veröffentlichen "The Who" ein neues Album. Im Interview sagt Songwriter Pete Townshend, wir alle würden die Welt besser machen. Das sollte man nicht Donald Trump oder Boris Johnson überlassen. Mehr

Zum Tod des Rappers Juice Wrld Sehnsucht nach Schmerzlosigkeit

Portrait des US-Rappers Juice Wrld auf einer, mit lila Scheinwerfer beleuchteten, Bühne. Das Mikrofon hält er in seiner rechten Hand. (picture alliance / ZUMA Press / Daniel DeSlover)

Nur 21 Jahre wurde Juice Wrld alt – am Sonntag starb der Rapper. Freunde und Fans rätseln über die Ursachen und eine mögliche Sucht. Der Journalist Niklas Potthoff erkennt Parallelen zu den frühen Toden anderer Rapper.

Jingle ohne Bells Türchen 10: "Mediterranean X-Mas" von Josh Rouse

Heute öffnet sich das 10. Türchen unseres Adventskalenders "Jingle ohne Bells". (Deutschlandradio/ Unsplash/ Annie Spratt)

In der Reihe „Jingle ohne Bells“ präsentiert Deutschlandfunk Kultur die etwas anderen Weihnachtssongs. Hinter Tür 10 verbirgt sich "Mediterranean X-Mas" des US-amerikanischen Singer-Songwriters Josh Rouse.

Wissenschaft

Aufbau des 5G-Netzes Ist Huawei ein Sicherheitsrisiko?

Eine 5G-Flagge, die von einem kleinen Fahrzeug-Roboter getragen wird, ist auf dem 10. Global Mobile Broadband-Forum abgebildet, das Huawei am 15. Oktober 2019 in Zürich veranstaltet. (AFP / Stefan Wermuth)

Auf EU-Ebene werden Kriterien entwickelt, welche Unternehmen sich am Aufbau der 5G-Netze beteiligen dürfen und welche nicht. Ein Kandidat ist der IT-Konzern Huawei. Im Gegensatz zu US-Firmen wird Huawei besonders kritisch gesehen.

Richard Mabey: „Das Varieté der Pflanzen“ Pflanzen sind autonome Wesen

Buchcover zu Richard Mabey: Das Varieté der Pflanzen, Botanik und Fantasie. Grün eingefärbte botanische Zeichnungen von Pflanzen auf schwarzem Hintergrund. ( Matthes & Seitz Berlin)

In 30 einfühlsamen Pflanzenporträts vermittelt der Brite Richard Mabey Wissenswertes vom Lebensbaum bis zur Eiche. Und zeigt: Pflanzen sind niemals nur passive Objekte. Mehr

Hartmut Rosa über Jahresrückblicke Sich das Jahr ein bisschen schön reden

Einzelne Blätter eines Tages-Kalenders liegen flächendeckend übereinander. (picture alliance / Bildagentur-online )

Momentan ist wieder die Zeit der medialen Jahresrückblicke. Wie wir uns das Jahr aneignen und warum wir das tun, erklärt der Soziologe Hartmut Rosa. Mehr

Psychologin Verena Kast Der Mut, die Zukunft zu gestalten

Portrait der Schweizer Psychotherapeutin, Autorin und Dozentin Verena Kast.  (Palma Fiacco)

Verena Kast ist eine der bekanntesten Psychotherapeutinnen im deutschsprachigen Raum. In ihren Büchern macht sie den Menschen Mut, die Vergangenheit loszulassen und sich der Zukunft zuzuwenden. Mehr

Programm