Shoah-Filmtage in Berlin Wie das Undarstellbare darstellen?

Juden werden in ein Konzentrationslager nach Polen deportiert. Szene aus der US-amerikanischen Fernsehserie "Holocaust" (übersetzt: "Massenvernichtung"). Erzählt wird in dem über sieben Stunden dauernden Film die Geschichte zweier Familien im Dritten Reich - einer jüdischen und einer nationalsozialistischen. | Verwendung weltweit (picture-alliance / dpa)

In Berlin zeigen die Shoah-Filmtage 50 Filme zum Thema Holocaust. In den frühen Werken, die die Vernichtung der europäischen Juden thematisieren, ist die Shoah nur ein Randaspekt. Das ändere sich erst in den 70er-Jahren, sagt Kuratorin Cathy Gelbin.

"Hooligans Gegen Satzbau" Mit korrekter Orthographie gegen rechts

Zwei Demonstranten tragen das Logo von "Hooligans Gegen Satzbau" bei einer Demo gegen den rechtsextremen Hess-Gedenkmarsch in Berlin. (imago/Christian Ditsch)

Satirisch, bissig und lustig gegen "Rechts-Schreibung": Seit Jahren engagieren sich die "Hooligans Gegen Satzbau" gegen Hass und Verrohung gepaart mit einer eigenwilligen Orthographie. "Triumph des Wissens" ist nun ihr erstes Buch.

Tatort Biotonne Plastik? Nein Danke!

Plastikmüll wird in eine grüne Tonne geworfen. (Imago / imagebroker)

Jedes Kind weiß: Plastik gehört nicht in den Biomüll. Die Realität sieht anders aus. Sowohl in Privathaushalten als auch im Einzelhandel gelingt die Mülltrennung nicht immer. Was ist dran an abbaubaren Müllbeuteln und Verpackungsalternativen?

Typisch deutsch? Taxi "Was ist das für ein Luxus!"

Taxistand am Hauptmarkt in Nürnberg (dpa / picture alliance / Helmut Meyer zur Capellen)

Die Amerikanerin Melissa Eddy findet es unglaublich, dass ein Mercedes in Deutschland ein Taxi sein kann. Aber sie will nicht mit jedem Taxifahrer über Trump reden. Nicht immer seien die Chauffeure ortskundig, hat die Italienerin Flaminia Busotti bemerkt.

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Kultur

Ausstellung "ABC des Reisens" in Berlin Sich einfach treiben lassen

Blick auf den Eingangsbereich des Kulturforums im Bezirk Tiergarten, nahe dem Potsdamer Platz. In dem Museumskomplex sind die Gemäldegalerie, das Kupferstichkabinett, die Kunstbibliothek und das Kunst (imago/Gerhard Leber)

Wo fahre ich hin und was gucke ich mir an? – Fragen, die permanent auf Reisen gestellt werden und die auch die Reiseliteratur beschäftigen. Die Kunstbibliothek in Berlin zeigt ein Panorama der Geschichte des Reisens, in der es auch immer um das Zeigen von Erlebnissen ging.

Tanztheater Wuppertal Adolphe Binder hofft auf Rückkehr als Intendantin

Adolphe Binder blickt ernst ins Off der Kamera. (dpa/Jana Bauch)

Im Mai 2017 trat Adolphe Binder als Intendantin des Tanztheaters Wuppertal an. Im Juli dieses Jahres wurde ihr nach heftigen Vorwürfen wie Mobbing und Fehlen eines Spielplans fristlos gekündigt. Doch abgeschlossen ist der Fall für Binder noch nicht.

Vor 125 Jahren ist Hans Scharoun geboren Vertreter der organischen Architektur

Architekt Hans Scharoun um das Jahr 1950. (picture alliance/dpa/Foto: akg-images/Fritz Eschen)

Das Wort Stararchitekt existierte damals noch nicht, aber ein schillernder Vogel war Hans Scharoun schon. Für ihn waren Bauaufgaben Gestaltungsaufgaben: Gestaltet wurde die Schule, das Bürohaus, der Wohnblock – und das Leben selbst.

Politik & Zeitgeschehen

Europas Versagen im Syrien-Krieg "Es gab einen Mangel an Mut"

Panorama-Bild eines Stadtteils aus großer Ferne, über dem graue Rauchschwaden schweben. (AP)

Europa habe im Syrien-Krieg politisch versagt, sagt der langjährige Diplomat Wolfgang Ischinger. Er halte es für einen "Schandfleck der jüngeren und jüngsten europäischen Geschichte", dass man nicht in den Konflikt eingegriffen habe.

Jesuit und Philosoph Michael Bordt "Nur wer sich selbst führen kann, kann andere führen"

Jesuit und Philosoph Michael Bordt (imago stock&people)

Ein Jesuit als Vorstand eines Instituts für Leadership: Michael Bordt trainiert regelmäßig Topmanager und Nachwuchskräfte. Das Ziel: Sich selbst erkennen und Empathie entwickeln, nur dann könne man eine gute Führungskraft sein, sagt Bordt.

Folgen von Kinderarmut Versteckte Schamgefühle, wenig Freunde

Ein Junge hockt traurig auf dem Boden eines Schulflurs, im Hintergrund zeigen Kinder mit dem Finger auf ihn und lachen (imago/emil umdorf)

Wenn Kinder arm sind, sind sie oft allein, sagt die Kinderschutzbeauftragte der Berliner Stadtmission Claudia Held. Die staatlichen Leistungen für den Besuch von Sportvereinen oder Musikschulen müssten "entbürokratisiert" werden, damit sie auch ankommen.

Literatur

Buch-Neuerscheinungen Wenn Flüchtlinge zum Romanstoff werden

Zahlreiche Flüchtlinge warten am Grenzübergang zwischen Österreich und Deutschland in Freilassing (Bayern) darauf, nach Deutschland zu gelangen. Polizisten stehen vor und neben ihnen. (Marc Müller, dpa picture-alliance)

Seit Jahren kreisen die großen gesellschaftspolitischen Debatten um Flucht, Vertreibung, Integration. Und das schlägt sich auch in der Literatur nieder: In diesem Herbst kommen besonders viele Neuerscheinungen zum Thema auf den Markt. Mehr

Wolfgang Templin: "Der Kampf um Polen" Eine Geschichte, die sich zu wiederholen scheint

Buchcover: Wolfgang Templin: Der Kampf um Polen (Imago / United Archives International / Ferdinand Schöningh Verlag )

So abenteuerlich wie unwahrscheinlich: Kaum jemand gab dem polnischen Staat bei seiner zweiten Gründung eine Überlebenschance. Der Publizist Wolfgang Templin erzählt die Geschichte - ausführlich, hintergründig und für eine breite Leserschaft.

Musik

Villagers: "The Art of Pretending to Swim" "Ich will einfach nur singen"

Der irische Musiker Conor J. O'Brien (picture-alliance / dpa / Rich Gilligan)

"Villagers" sind nicht etwa ein ganzes Dorf – tatsächlich ist es nur einer: Der Ire Conor O'Brien erzählt auf seinem dritten Album "The Art of Pretending to Swim" persönliche Geschichten und spielt immer wieder mit religiösem Vokabular.

Musikjournalist Klaus Walter preisgekrönt "Einen John Peel kann es heute nicht mehr geben"

Ein Mann mit grünem Pulli sitzt auf einem Stuhl und fasst sich an die Stirn. (privat)

Wer sich nicht nur für Pop, sondern auch für Pop-Journalismus interessiert, dem ist Klaus Walter ein Begriff. Seit den 70ern schreibt er Zeitungstexte und macht Beiträge fürs Radio. Jetzt wurde er als bester Musikjournalist des Jahres ausgezeichnet.

CD-Neuerscheinungen Die politische Kraft der klassischen Musik

Die Sopranistin Nadine Sierra (imago/Agencia EFE)

Die Sopranistin Nadine Sierra überzeugt mit ihrer neuen CD: eine virtuose Interpretation und ein politisches Statement zugleich. Auch das Doppelalbum mit Werken von Isang Yun ist mutig, die neue CD von Víkingur Ólafsson hingegen ist es nicht. Mehr

Wissenschaft

Verbraucherschutz Nur wenige Lebensmittelbetrügereien werden aufgedeckt

Zweimal Olivenöl, einmal Rapsöl: Durchs Fälschen lässt sich eine große Gewinnmarge erzielen. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

Das Thema Lebensmittelbetrug habe endlich die Politik erreicht, sagt Pablo Steinberg. Der Präsident des Max-Rubner-Instituts fordert allerdings weitere Anstrengungen in Europa. Denn Lebensmittelbetrug sei lukrativ und darum sehr verbreitet. Mehr

Arbeitskollektive Auf die Motivation kommt es an

Ein Fahrrad fährt in der Innenstadt auf einem Radweg. (dpa/Marijan Murat)

Ob Marketing, Buchhaltung oder Wartung: Beim Fahrradkurierkollektiv Fahrwerk bringt sich jeder da ein, wo er möchte. Und keiner ist Chef. Das Arbeiten ohne Hierarchien bringt für die Beschäftigten viele Vorteile - aber ist es auch effektiver?

Psychologe über onlinesüchtige Jugendliche Abhängigkeit verzögert Entwicklung

Ein Junge sitzt mit einem Laptop auf seinem Bett und hat die Hände vor das Gesicht geschlagen. (picture alliance / dpa / Horst Ossinger)

Online-Sucht äußert sich bei Jungen und Mädchen unterschiedlich, die Beeinträchtigungen seien aber ähnlich, sagt Psychologe Gallus Bischof. Wer ein, zwei Jahre dadurch versacke, dem fehle die Zeit für andere Entwicklungsaufgaben. 

Programm