Töchter schreiben über ihre Väter Wie reden mit wortkargen, alternden Männern?

Die norwegische Schriftstellerin Linn Ullmann (MTI)

Despoten, Stoiker, Täter: Töchter schreiben intime Bücher über den Versuch, neu mit ihrem Vater ins Gespräch zu kommen. Drei Neuerscheinungen über eine Annäherung mit Hürden und Überraschungen.

Europäischer Autorengipfel in Berlin Ich fühle mich als Europäer, weil ...

Ein großes Bronzedenkmal der "Europa auf dem Stier mit Erdkugel und Taube" steht im Hafen der kretischen Stadt Agios Nikolaos. (picture alliance / dpa / Waltraud Grubitzsch)

Warum fühlen Sie sich als Europäer? Und wie hieße ein Buch, das Sie über Europa schreiben? Das fragen wir die 20 Autorinnen und Autoren, die sich heute auf dem Blauen Sofa in Berlin treffen. Unter ihnen sind Terézia Mora, Guy Helminger und Janne Teller.

Neu im Kino: "The Rider" Nie wieder reiten!

Filmszene aus "The rider" mit Hauptdarsteller Brady Jandreau, Regie: Chloé Zhao (USA 2017) (Weltkino Filmverleih)

Von einem erfolgreichen Rodeo-Reiter, der nach einem Unfall nicht mehr arbeiten darf, erzählt "The Rider". Der Laie Brady Jandreau spielt seine eigene Biografie. Der Film über einen Nachkommen der Lakota-Sioux ist berührend - ohne kitschig zu sein.

Zur Sommersonnenwende Der Germanen-Kult und die extreme Rechte

Die Externsteine im Teutoburger Wald in Ostwestfalen geben noch heute Rätsel über ihre Herkunft und ihren Zweck auf. (picture alliance/dpa/Bernd Thissen)

Karl Banghard, Leiter des Freilichtmuseums Oerlinghausen, warnt vor der politischen Instrumentalisierung des Germanentums und der Frühgeschichte. Er ruft zu mehr Aufmerksamkeit auf, wenn extreme Rechte Mythen über Sonnenwendfeiern oder Erinnerungsorte verbreiten.

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Kultur

Der "Fix und Foxi"-Schöpfer Rolf Kauka Eine Schau über den deutschen Comic-Pionier

Der populäre deutsche Zeichner und Herausgeber der beliebten "Fix und Foxi"-Comics, Rolf Kauka (picture-alliance / dpa)

Beliebt, aber angefeindet: Mit den "Fix und Foxi"-Comics wurde Verleger Rolf Kauka reich. Eine Ausstellung im Schloss Oberhausen setzt sich nun mit Widersprüchen in Kaukas Vita auseinander, wie der Kauka-Kenner Martin Budde erklärt.

Zum Tod des Philosophen Stanley Cavell Der Meister des Skeptizismus

Menschen sprechen mit mehrfarbigen Sprechblasen. (imago)

Er war ein Philosoph, der sich nicht scheute, Gewöhnliches in den Blick zu nehmen: Nun ist Stanley Cavell mit 91 Jahren gestorben. Erinnerungen an einen Denker, der sich vor allem fragte, ob wir wissen können, dass andere Menschen existieren.

Wagners Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" Geniale Frechheit gegen starre Regeln

Karikatur des Komponisten Richard Wagner (1813-1883). (Imago / Leemage)

Am 21. Juni 1868 wurde Richard Wagners Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" zum ersten Mal gespielt. Allzu oft wurde sie als eine deutsche Nationaloper missverstanden. Heute noch sind die "Meistersinger" ein kulturelles Streitobjekt.

Politik & Zeitgeschehen

Warten auf BGH-Urteil zu digitalem Nachlass Streit um Facebook-Konto der toten Tochter

(imago stock&people / Maciej Luczniewski)

Seit Jahren versucht ein Berliner Paar vergebens, sich Zugang zum Facebook-Konto seines verstorbenen Kindes zu erstreiten. Jetzt soll der Bundesgerichtshof entscheiden. Der Jurist Steffen Augsberg erwartet, dass die Richter Facebook Recht geben.

Trendsport und Umweltschutz "Wo gekitet wird, sind keine Vögel mehr"

Kite-Surfer an der Nordseeküste in St.-Peter-Ording (dpa / picture alliance / Daniel Bockwoldt)

Kitesurfen ist Trendsport – besonders im schleswig-holsteinischen Wattenmeer. Naturschützer kritisieren die "Scheuchwirkung" der Wassersportler auf den Rastplätzen der Vögelpopulationen. Die Kitesurfer behaupten, ihre Aktivität schade der Natur nicht.

Parlamentswahl in der Türkei Wenn "unsere Türken" wählen gehen

Wahlberechtigte stehen vor dem Gelände des türkischen Generalkonsulats in Berlin für die Stimmabgabe zur Parlamentswahl 2018 an. (dpa / picture alliance / Britta Pedersen)

Am Sonntag wird in der Türkei gewählt. Für die in Deutschland lebenden Wahlberechtigten sind die Wahlen schon vorbei − 717.992 Menschen haben ihre Stimme abgegeben. Die Bloggerin Tunay Önder fühlte sich dabei etwas unter Druck.

Literatur

Maxim Ossipow: "Nach der Ewigkeit" Geschichten aus der russischen Provinz

Im Vordergrund: Cover des Buches "Nach der Ewigkeit" von Maxim Ossipow, im Hintergrund: Ein Schüler wartet im sibirischen Omsk (Russland) auf ein Boot, das ihn über den Fluss bringt. (Hollitzer Verlag / dpa / Collage Deutschlandradio)

Die Umwälzungen in Russland nach dem Zerfall der Sowjetunion und seine Tätigkeit als Arzt prägen Maxim Ossipows Schreiben. In dem Erzählband "Nach der Ewigkeit" gibt es einen Mediziner, den Autos mehr als Menschen interessieren.

Politische Kinder- und Jugendbücher Bunt ist die Welt ein wunderbarer Ort

Nordrhein-Westfalen, Köln: Kinder lesen im Leseclub der Katholischen Grundschule Kapitelstrasse. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Toleranz, Flucht, Nationalsozialismus oder Fake News: Immer mehr Kinder- und Jugendbücher thematisieren eindrucksvoll moralische und politische Themen. Sie machen den jungen Leserinnen und Lesern klar: Sich einmischen ist wichtig.

Christoph Jehlicka: "Das Lied vom Ende" Die Provinz als Mittelpunkt der Welt

(Open House / imago )

Ein blutiges Familiendrama, eine Affäre und die norddeutsche Provinz: In "Das Lied vom Ende" lässt Christoph Jehlicka das Kleinstadtkarussell immer schneller drehen. Der Debütroman ist wie ein guter Krimi: spannend, realistisch und überzeugend.

Musik

Empowerment im Jazz "Wir haben mehr Macht, als wir denken"

(picture alliance / dpa / Kabir Dhanji)

Viele afroamerikanische Künstler nutzen ihre Musik zum Protest, seit US-Präsident Donald Trump an der Macht ist. Auch Jazz-Saxophonist Kamasi Washington bezieht mit "Empowerment" Position und appelliert an das Selbstbewusstsein seiner Zuhörer.

Heidelberger Band De-Phazz "Manchmal altmodisch, manchmal cool"

De-Phazz (Deutschlandfunk Kultur )

Seit gut 20 Jahren schicken die Jazzmusiker von De-Phazz aus Heidelberg einen groovenden Sound in die Welt. Er ist auch auf ihrem neuen Album "Black White Mono" zu hören. Die Bandmitglieder Pat Appleton und Pit Baumgartner erklären ihre musikalische Vision.

Wissenschaft

Adam Rutherford: "Eine kurze Geschichte von jedem ..." Was Gene über den Menschen verraten

Im Vordergrund: Cover des Buches "Eine kurze Geschichte von jedem, der jemals gelebt hat. Was unsere Gene über uns verraten", im Hintergrund das Modell einer DNA. (Rowohlt / Imago)

Das unterhaltsame Buch "Eine kurze Geschichte von jedem, der jemals gelebt hat" gibt Einblick in die aktuelle Genomforschung. Darin behauptet der Journalist und Genetiker Adam Rutherford, dass jeder Europäer mit Karl dem Großen verwandt sei.

Künstliche Intelligenz Kann KI Kunst?

Roboter Pepper im Dlf-Studio (Deutschlandradio/Charlotte Voß)

Computer malen, komponieren - und jetzt machen sie auch noch Filme: Gerade einmal 48 Stunden brauchte die KI "Benjamin", um einen Science-Fiction-Kurzfilm zu entwickeln. Doch war dabei auch Kreativität im Spiel?, haben wir Andreas Dengel gefragt.

Weltmikrobentag "Wir müssen den Boden zelebrieren"

Eine Gurke wächst auf einem Komposthaufen (dpa / picture alliance / Volkmar Heinz)

Wie bekommt man eigentlich einen "Welttag" im Kalender? Am besten einen ganz offiziellen UN-Welttag? Beim "Weltmikrobentag" in Berlin ist das nicht so wichtig: Die Macherinnen haben ihn sich einfach ausgedacht.

Programm